Lieblingskrümlerin

Vier Fragen - Vier Antworten

1. Was ist dein „Warum“, also wie bist du zum Bloggen gekommen?

"Was ist ein Blog??" Das habe ich mich erst gefragt und musste mir ersteinmal anschauen, was da überhaupt im Internet gemacht wird. Ich muss gestehen, ich bin kein Blogger der ersten Stunde und hatte auch vorher mit Social Networking nicht viel am Hut. Ok, dass habe ich immer noch nicht so viel, aber ich versuche es ;-) Immerhin habe ich jetzt schon ein Smartphone. Man staune ;-) Ich genieße lieber Zeit im realen Leben und spreche "in echt" mit Leuten, als über irgendwelche Apps. Aber ich habe das Bloggen für mich entdeckt, denn es verbindet zwei Hobbies von mir, die ich sehr liebe. Das Backen und das Fotografieren. So bin ich ein Fan vom Slow Blogging geworden, also nicht bloggen um jeden Follower, sondern so, dass es mir Spaß macht und ich meine "reale Welt" dabei nicht verliere. Deswegen findet ihr bei mir nicht täglich Post. Aber einmal pro Woche versuche ich es immer, denn einmal gibt es auf jeden Fall Kuchen bei uns ;-)

2. Was ist deine Philosophie?

Ich bin ein Vertreter des "Slow Blogging" (einen schönen Beitrag dazu findet ihr übrigens hier). Denn ich Blogge nicht hauptberuflich, sondern es soll mein Hobby bleiben, das ich so mag. Außerdem habe ich es mir gerade zum Ziel gemacht, die Zutaten, die ich für meine Kuchen kaufe, regional und saisonal einzukaufen. Einfach weil es mir besser schmeckt und ich dann weiß, wo es herkommt, aber auch, um die Region zu stärken und auf Nachhaltigkeit zu setzen. Ich weiß, dass das schwer wird und ich es nicht immer kann (Schokolade wächst hier leider nicht), aber es soll ein Versuch sein, kein Zwang.

3. Gibt es einen Klassiker, der es bei deiner Familie immer wieder auf die Kuchentafel schafft?

Schwierig... Früher hätte ich gesagt: Schwarzwälder Kirschtorte. Die musste meine Mutter immer für mich als Kind backen. Im Moment probiere ich gerne Dinge aus, dass es immer was anderes wird. Aber generell mag ich es lieber quarkig als sahnig und lieber schokoladig als vanillig.

4. Machst du die Fotos für den Blog selber?

Ja. Seit ca. zehn Jahren habe ich das Fotografieren lieben gelernt. Erst in Urlauben (auch immernoch ;-), dann gerne Makro und jetzt meist Indoor meine Köstlichkeiten. Ich mag es auch immernoch neue Dinge auszuprobieren und den Blickwinkel zu ändern. Leider fehlt mir oft die Zeit und die große Auswahl an props, um so viel zu probieren, wie ich gern würde.

Kommentare:

  1. Liebe Anja,
    ich bewundere nun schon seit einiger Zeit deine tollen Fotos, vor allem die, die eine so herrlich geringe Schärfentiefe aufweisen. Mein Mann und ich wollen uns in nächster Zeit eine neue Fotoausrüstung zulegen. Wir haben uns schon Einiges angesehen und mit ein paar Leuten gesprochen. Vielleicht hast du auch noch einen Tipp für uns bzw. verrätst du uns, womit du fotografierst? (Ich hätte ja gern auf jeden Fall ein 50 oder 85 mm Objektiv, egal für welche Kamera wir uns entscheiden.)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Advent, mach weiter so tolle Fotos, die sind echt schön!
    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      vielen lieben Dank für deine herzlichen Worte! Klar verrate ich, womit ich fotografiere ;-) (ich sollte es endlich mal schaffen, mein Profil zu bearbeiten und das vielleicht auch einzustellen) Ich habe eine Canon EOS 5DMarkII und bin bis auf den Weißabgleich voll zufrieden mit ihr. Als Objektiv benutze ich eigentlich immer ein 24-70mm 1:2,8. Aber ich würde mir auch gern bald eine 50er Festbrennweite zulegen :-) Manchmal reicht das Licht dann doch nicht. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig weiterhelfen.
      Dir auch noch eine entspannte Vorweihnachtszeit!
      Liebe Grüße
      Anja

      Löschen
    2. Danke für deine rasche Antwort, das ist ja eine tolle Kamera, bei uns wird es wohl eher die Canon 70D. Blitz, Tele- und Weitwinkelobjektiv haben wir noch von unserer bisherigen Canon, die werden wir weiterverwenden, und zw. 50 und 85 mm - Objektiv schwanken wir noch.

      Nochmals danke und liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Liebste Anja!

    Oh, ich freue mich jedes Mal, wenn ich mir deinen so wundervollen Blog anschaue! Man sieht auf jedem Bild wieviel Herzblut du darein steckst und ich möchte Dir sagen: Es lohnt sich!!!
    Mir läuft jedes Mal das Wasser im Munde zusammen und bedaure nicht mal eben schnell vorbeizukommen und mit Dir und euren Lieblingskrümmeln eines deiner großartigen Werke zu kosten!
    Ich bin ganz stolz auf Dich, dass du deine Leidenschaft auslebst und u.a.mich so daran teilhaben lässt!
    Einen ganz lieben Drücker ausm Norden
    Rachel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rachel,
      Danke Danke für deine lieben Worte!! Schön, von dir zu lesen!! Nächstes Mal bringe ich wieder was mit zum Kosten ;-)
      Lieben Drücker in den hohen Norden :-*
      Anja

      Löschen